Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation
  • Aktuell
  • OneGov GEVER Release 2.5.1

OneGov GEVER Release 2.5.1

Publiziert: 04.07.2013

Nachfolgend finden Sie eine Zusammenstellung der wichtigsten Korrekturen, die mit dem neuesten Bugfix-Release 2.5.1 von OneGov GEVER verfügbar werden.

Bugfixes und kleine Anpassungen

  • Beim E-Mail-Versand von Dokumenten aus OneGov GEVER wurden im versandten E-Mail die MIME Parts nicht in der richtigen Reihenfolge angeordnet. Dies führte bei gewissen Mailprogrammen (z.B. Novell GroupWise) zu Problemen bei der Darstellung dieser E-Mails. Die MIME Parts werden jetzt in jedem Fall in der richtigen Reihenfolge angeordnet (zuerst Text-Parts, dann Attachment-Parts).
  • Ein Fehler im Umgang mit Objektreferenzen beim Zurücksetzen einer Dokumentversion wurde behoben.
  • Beim E-Mail-Versand von Dokumenten, welche Umlaute im Dateinamen enthalten und keinen Titel gesetzt haben, kam es zu Codierungsproblemen bei den Dateinamen. Da für die Codierung von Sonderzeichen in Dateinamen von E-Mail-Anhängen wie auch Datei-Uploads kein einheitlicher Standard existiert und die Implementierungen auf Seiten der E-Mail Clients bzw. Webbrowser drastisch variieren, wurde folgendes Verhalten umgesetzt: Beim Upload von Dateien in OneGov GEVER wird nun in jedem Fall der Dateiname normalisiert, also bestehende Sonderzeichen ersetzt oder umgeschrieben. Z.B. wird der Dateiname "flückiger.pdf" zu "flueckiger.pdf".
  • Das Verschieben von abgeschlossenen Weiterleitungen in den entsprechenden Jahresordner hat in einem bestimmten Fall (mandanteninterne Weiterleitung wird direkt abgeschlossen) nicht funktioniert. Dies wurde korrigiert.
  • Erstellen von Journaleinträgen für den Download einer Dokument-Kopie.
  • Ein Fehler beim Stornieren von bestimmten Dossiers wurde behoben.
  • Die Aufgabenübersicht wurde so angepasst, dass Administratoren in jedem Fall klickbare Links auf alle Aufgaben sehen.
  • Mit dem Release 2.5 wurde eine Anpassung eingeführt, die bei Downloads einer Dokumentenkopie einen Hinweis anzeigt, dass es sich dabei um eine Kopie des Dokuments handelt. Auf der Seite mit den Dokument-Eigenschaften wird nun dieser Hinweis auch angezeigt.
  • Fine-tuning typographischer Details des Dossier-Deckblatts.
  • Ein Fehler beim Mutieren des Titels von E-Mails wurde behoben.
  • Ein Fehler beim Erledigen von mandantenübergreifenden Aufgaben wurde behoben.
  • Ein Fehler beim Setzen der Defaultwerte im Formular zum Extrahieren von Mail-Anhängen wurde behoben.
  • Das Erzeugen von doppelten Journaleinträgen beim Hinzufügen von gewissen Objekten wurde korrigiert.
Weitere Informationen

Produktseite OneGov GEVER